MC-WALL Fassaden System:

Ein System für eine leichte Vorhangwand. MC-Wall besteht aus vertikalen Pfosten und horizontalen Riegeln, die mit Bolzen aus rostfreiem Stahl miteinander verbunden werden. Pro Verbindungspunkt werden zwei oder drei Verbindungselemente (Ø 6) aus rostfreiem Stahl verwendet; dies gewährleistet eine sehr hohe Belastbarkeit der Pfosten-Riegel-Verbindungen,

sowohl in Bezug auf den Winddruck als auch auf das Gewicht der Scheibe. Trotzdem können die Riegel auch mit herkömmlichen Stützen oder nur mit Schrauben von vorne befestigt werden.

Die Riegel sind durch eine thermische Trennung gedämmt, die während der Produktion im Aliplast-Werk in das Profil eingepresst wird – Fehler bei einer nachträglichen Montage der Trennung sind so ausgeschlossen. Zudem beschleunigt die Verwendung eines Riegels mit integrierter thermischer Trennung die Montage der Vorhangwand erheblich.

Die Auswahl der Trennung hängt von der Füllungsdicke der Vorhangwand ab. Möglich sind Füllungen mit einer Dicke von 24 bis 33 mm (bei Riegeln mit eingepresster thermischer Trennung) sowie bis zu 42 mm (bei Riegeln mit separater thermischer Trennung). Am Montageort der Wand wird ein Dämmprofil aus Kunststoff in die Pfosten eingeschossen. Die Konstruktion des Pfostens ist konventionell – thermische Trennung, Klemmleiste und Blendleiste sind separate Elemente.

Die komplette Vorhangwand kann von außen mit verschiedenen Arten dekorativer Blendleisten mit runden Kanten („Soft-Line-Effekt“) sowie mit konventionellen, rechteckigen Leisten versehen werden.

Technische Daten:

  • Konstruktionstiefe – 55 mm.
  • Wärmedämmung – Wärmedurchgangskoeffizient für das Profil U = 1,616-2,815 W/m²K, Materialgruppe 2.1 gem. DIN 4108.
  • Dicke der Füllung – von 24 bis 33 mm
  • thermische Trennung – kurzfaserverstärktes Polyamid.